Eltern mit ADHS: Tipps für den Alltag

Eltern mit ADHS
© volody10, Adobe Stock

Elternsein ist schon eine Herausforderung für sich, aber wenn man zusätzlich ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung) Betroffener ist, kann der Alltag noch komplexer werden. In diesem Beitrag werden wir uns darauf konzentrieren, wie Eltern mit ADHS ihren Alltag besser bewältigen können.

Unterstützung suchen

Der erste Schritt ist immer, Unterstützung suchen und annehmen. Hilfe ist wichtig, denn es muss nicht alles alleine bewältigt werden. Es ist in Ordnung, Unterstützung zu suchen, sei es beim Haushalt oder einfach nur zum Reden. Der Austausch mit anderen kann eine große Erleichterung sein.

Unser Tipp:

- ANZEIGE -

  • Akzeptanz der eigenen Grenzen
  • Unterstützung beim Haushalt suchen
  • Gesprächspartner finden

Strukturplan erstellen

Ein effektiver Weg, um sich auf die wichtigen Dinge zu konzentrieren, ist die Erstellung eines ADHS Strukturplans. So ein Plan kann helfen, Aufgaben zu organisieren und den Tag besser zu strukturieren, was besonders wichtig ist, wenn man mit ADHS lebt.

Unser Tipp

  • Strukturplan für den Alltag
  • Fokussierung auf Prioritäten
  • Aufgabenorganisation

Sport & Hobbys

Die Bedeutung körperlicher Aktivitäten für Betroffene mit ADHS kann nicht genug betont werden. Eltern sollten sich Zeit für Sport und Hobbys nehmen, um Stress abzubauen und die Konzentration zu fördern.

Unser Tipp

  • Körperliche Aktivitäten zur Stressbewältigung
  • Zeit für Hobbys einplanen
  • Sport als Ausgleich

Austausch unter Eltern

Der Dialog mit anderen Eltern, insbesondere denen, die ebenfalls mit ADHS umgehen, ist äußerst wertvoll. Neben vielen wertvollen Informationen, z. B. hier bei ADHS Kompakt, gibt es Foren von betroffenen Eltern. Wenn es einem in der Familie schwerfällt, oder man bei einem Problem Hilfe braucht, können andere Betroffene Tipps geben.

Unser Tipp

  • Offener Austausch über Gefühle
  • Unterstützung von anderen Eltern
  • Gemeinsame Bewältigung von Herausforderungen

Zeit zu zweit

Inmitten des hektischen Alltags ist es wichtig, sich Zeit zu zweit zu nehmen. Abseits der täglichen Verpflichtungen sollten Eltern mit ADHS bewusst Momente für sich und ihren Partner schaffen. So wird nicht nur die Beziehung zueinander gestärkt, sondern man kann sich in dieser Zeit vom Alltag zurückziehen.

Unser Tipp

  • Quality Time für die Partnerschaft
  • Entspannung abseits des Alltags
  • Gemeinsame Interessen pflegen

Offene Tätigkeiten angehen

Das Aufschieben von offenen Aufgaben kann zu einem zusätzlichen mentalen Druck führen. Ein effektiver Plan, um dies zu vermeiden, ist die konsequente Bearbeitung von anstehenden Aufgaben. Je mehr aufgeschoben wird, umso mehr Druck entsteht zusätzlich.

Unser Tipp

  • Vermeidung von Prokrastination
  • Planung und Umsetzung von Aufgaben
  • Reduzierung des mentalen Drucks

Genügend Schlaf

Ausreichender Schlaf ist entscheidend für jeden. Gerade wenn man ein Kind zu Hause hat und sich um viele Aufgaben am Tag kümmern muss – dafür benötigt man nämlich Energie. Somit ist eine tägliche Schlafroutine unerlässlich. Eltern mit ADHS sollten darauf achten, mindestens 7 Stunden Schlaf zu bekommen. Schlafmangel und Schlafstörungen können zu Konzentrationsschwierigkeiten und Stress im Familienalltag führen.

Unser Tipp

  • Schlaf als Grundlage für einen erfolgreichen Tag
  • 7 bis 8 Stunden Schlaf pro Nacht
  • Am besten zur gleichen Uhrzeit schlafen gehen

ADHS therapieren lassen

Die professionelle Behandlung von ADHS ist von zentraler Bedeutung. Der behandelnde Arzt kann nicht nur medikamentöse Optionen anbieten, sondern auch alternative Methoden zur Linderung von ADHS-Symptomen vorschlagen.

- ANZEIGE -

Unser Tipp

  • Professionelle Unterstützung suchen
  • Begleitende Behandlung in Erwägung ziehen
  • Alternative Therapieoptionen neben der medikamentösen Therapie prüfen

Fazit:

Der Alltag von Eltern mit ADHS kann eine Herausforderung für das Familienleben sein. Betroffene Mütter und Väter sollten ihren Alltag strukturieren, dabei kann ein Strukturplan helfen. Für die psychische Gesundheit ist es wichtig, sich Zeit neben der Arbeit zu nehmen. Gerade wenn Kinder da sind, können Eltern mit ADHS dabei unterstützt werden, ihre täglichen Herausforderungen erfolgreich zu meistern. Denk daran: Du bist nicht alleine!

Beitrag teilen:
Facebook
Twitter
WhatsApp
Email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Neue Beiträge

- ANZEIGE -

Inhaltsverzeichnis

Auch interessant