ADHS Vergesslichkeit: Ursachen und Tipps zur Hilfe

ADHS Vergesslichkeit
© Bits and Split, Adobe Stock

Haben Sie Schwierigkeiten, sich Dinge zu merken? Da sind Sie nicht allein. Vergesslichkeit ist ein häufiges Problem bei Kindern und Erwachsenen mit ADHS. In diesem Blogbeitrag gehen wir auf die Ursachen der ADHS Vergesslichkeit ein und geben Tipps, wie Sie sich Dinge besser merken können!

Was ist die Vergesslichkeit bei ADHS und wie zeigt sie sich?

Von ADHS-Vergesslichkeit spricht man, wenn Menschen mit ADHS Schwierigkeiten haben, sich an Dinge zu erinnern. Das kann dazu führen, dass sie Aufgaben vergessen, wichtige Termine nicht wahrnehmen oder nicht mehr wissen, wo sie etwas abgelegt haben. ADHS-Vergesslichkeit kann frustrierend sein und Probleme bei der Organisation verursachen.

Was sind die Ursachen für ADHS-Vergesslichkeit?

Für die Vergesslichkeit bei ADHS gibt es mehrere Ursachen. Eine Ursache ist, dass Menschen mit ADHS oft Schwierigkeiten haben, auf Aufgaben zu achten. Das kann dazu führen, dass man sich nur schwer merken kann, was man tun muss oder wo man etwas abgelegt hat. Eine weitere Ursache für ADHS-Vergesslichkeit ist, dass Menschen mit ADHS oft viele Informationen auf einmal im Kopf haben. Dies kann es schwierig machen, den Überblick zu behalten und sich an das zu erinnern, was wichtig ist.

- ANZEIGE -

Tipps zur Verbesserung Ihres Gedächtnisses bei ADHS

Es gibt einige Dinge, die Sie tun können, um Ihr Gedächtnis zu verbessern, wenn Sie ADHS haben.

- ANZEIGE -

  1. Schreiben Sie eine Liste: Machen Sie Checklisten und bringen Sie alles an seinen Platz. Eine Aufgabenliste ist ein wertvolles Hilfsmittel für alle, die besser organisiert und produktiver sein wollen. Indem Sie alles aufschreiben, was zu tun ist, können Sie Ihren Kopf frei bekommen und sich auf die anstehende Aufgabe konzentrieren. Deswegen sollte in der Schule bei ADHS immer ein Heft für Hausaufgaben verwendet werden, um diese nicht zu vergessen.
  2. Gliedern Sie Aufgaben auf: Wenn Sie die Aufgaben in kleinere, überschaubare Teile aufteilen, können Sie sich besser merken, was zu tun ist. Diese Technik kann besonders hilfreich sein, wenn Sie mit komplexen Projekten zu tun haben, die mehrere Schritte erfordern. Wenn Sie sich also das nächste Mal überfordert fühlen, versuchen Sie, Ihre Aufgabe in kleinere Teile aufzuteilen.
  3. Setzen Sie sich Erinnerungen: Wenn man so viel zu tun hat, kann man leicht wichtige Fristen oder Termine vergessen. Eine Möglichkeit, dem entgegenzuwirken, ist das Einrichten von Erinnerungen für sich selbst. Sie können Alarme auf Ihrem Telefon oder Computer einstellen oder einen physischen Planer wie ein Notizblock verwenden, um sich über anstehende Termine und Ereignisse zu informieren.
  4. Verwenden Sie Gedächtnisstützen: Gruppen zusammengehöriger Informationen sind leichter zu merken, wenn sie auf eine leicht zu merkende Weise organisiert sind. Sie können zum Beispiel Bilder, Reime oder Lieder verwenden, um sich an Informationen zu erinnern.
  5. Schlafen Sie ausreichend: Es ist kein Geheimnis, dass eine gute Nachtruhe wichtig für unsere allgemeine Gesundheit und unser Wohlbefinden ist. Aber wussten Sie, dass sich Schlaf auch auf unser Gedächtnis auswirken kann? Außerdem hilft der Schlaf, dass wir tagsüber wach und konzentriert bleiben.
  6. Treiben Sie Sport: Bewegung hat zahlreiche Vorteile für den Körper und den Geist. Die meisten Menschen wissen zwar, dass Bewegung zur Verbesserung der körperlichen Fitness beitragen kann, doch viele sind sich nicht bewusst, dass sie sich auch positiv bei Betroffenen auf die kognitiven Funktionen auswirken kann.
  7. Ernähren Sie sich gesund: Eine gesunde Ernährung ist nicht nur für die allgemeine Gesundheit wichtig, sondern kann auch zur Verbesserung des Gedächtnisses beitragen.
  8. Fordern Sie Ihren Geist heraus: Aktivitäten, die Ihren Geist herausfordern, wie Puzzles oder Denkspiele, können Ihr Gedächtnis verbessern.

Fazit

Erwachsene und auch Kinder können unter Vergesslichkeit leiden, doch man braucht nicht zu verzweifeln! Es gibt Dinge, die Sie tun können, um die Symptome zu verbessern. Diese Tipps werden Ihnen helfen, sich an das zu erinnern, was Sie tun müssen und Ihnen das Leben ein wenig leichter machen.

Kennen Sie noch weitere Tricks um das Chaos im Kopf zu Ordnen? Dann schreiben Sie es in die Kommentare.

Beitrag teilen:
Facebook
Twitter
WhatsApp
Email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Neue Beiträge

- ANZEIGE -

Inhaltsverzeichnis

Auch interessant

ADHS-Checkliste

ADHS Checkliste: Anzeichen & Symptome

Kinder und Erwachsene mit ADHS haben meistens Schwierigkeiten in den Bereichen Aufmerksamkeit, Impulsivität und Hyperaktivität. Eine frühzeitige Erkennung und Diagnose von ADHS kann helfen, die bestmögliche Unterstützung und

Weiterlesen »